//////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

Pädagogisches Konzept

 

Geschützter Rahmen

Die überschaubare Gruppe von 13 Kindern, die ruhige Atmosphäre und der regelmäßige Tagesablauf vermitteln den Kindern Geborgenheit und Sicherheit. Rituale wie die tägliche Begrüßung im Morgenkreis und das gemeinsame Erleben von Festen (z.B. Fasching, Sommerfest, Weihnachten) strukturieren den Tag und den Jahreslauf. Ausgehend von dieser sicheren Basis können die Kinder sich und die Umwelt erproben und neue Erfahrungen sammeln.

Ich und die Gruppe

Durch die gemeinsamen Aktivitäten in der Gruppe wird das Gruppengefühl der Kinder gestärkt. Von der Altersmischung profitieren sowohl die Jüngeren, die am Beispiel der Älteren lernen, als auch die Älteren, die im Umgang mit den Kleinen Rücksichtnahme und Toleranz üben. Wichtig ist uns, die Kinder zu einer konstruktiven Konfliktlösung ebenso hinzuführen wie zu einem offenen Umgang mit ihren Gefühlen, Bedürfnissen und Interessen.

Eingewöhnung

Die individuelle, liebevolle Eingewöhnung wird auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kindes abgestimmt. Die Ablösung vom begleitenden Elternteil und die Aufnahme in die Gruppe werden schrittweise vollzogen. Die Erzieherinnen sehen hier ihre wichtige Aufgabe als Übergangshelfer zwischen Eltern und Gruppe.

Ernährung

Wir ernähren uns vollwertig und überwiegend vegetarisch.

Es gibt ein gemeinsames Frühstück mit Vollkornbrot, Müsli, Käse, Brotaufstrichen und Honig.
Zum Mittagessen werden wir von Montag bis Donnerstag von einem Lieferdienst versorgt. Am Freitag bereiten immer die Eltern eines Kindes für alle ein schmackhaftes Essen zu.
Nachmittags gibt es dann eine Obstmahlzeit, die zu besonderen Anlässen, wie Geburtstag o.ä. auch mal eine Kuchenmahlzeit sein kann.